Top

Beste Campingsites in Namibia

Hier findet ihr alle Campingplätze, die wir während unseren 20 Tagen in Namibia gebucht haben. Ihr wollt lieber die schönsten Orte von Namibia entdeckten, dann lest diesen Blogbeitrag.

Wir haben die Kosten nicht aufgeschrieben, da wir in der Nebensaison gereist sind. Meistens hat eine Campsite um die 20 CHF pro Nacht gekostet. Wenn ihr euch grobes Bild von der Route machen möchtet findet ihr den ganzen Roadtrip auf unserer Weltkarte mit den genauen Google Punkten eingetragen. Zudem sind die einzelnen Punkte direkt mit einem Link zu der Homepage versehen. Wir wünschen euch viel Spass beim entdecken der schönsten Campingplätze in Namibia.

1. Nacht Düsternbrook Safari Guest Farm

campingplätze_namibia

Nachdem wir im grossen Spar uns mit Lebensmittel und Wasser eingedeckt haben, sind wir zu dieser Campsite ausserhalb von Windhoek gefahren. Man muss circa 1 Stunde nördlich fahren zuerst über eine Hauptstrasse, bis man dann über eine Gravelroad beim Camp ankommt. Das grossartige an dieser Campsite ist, dass man schon bei der Hinfahrt fährt Giraffen, Zebras und kleine Wildschweine sehen kann. Denn Düsternbrook hat eigenes Wild auf ihrem Gelände. Wir haben das überhaupt nicht erwartet und waren total aus dem Häuschen! Es war der perfekte Start in dieses Abenteuer!

Homepage Düsternbrook

2. & 3. Nacht Spitzkoppe Campsite

camping_namibia

Die Spitzkoppe ist ein Muss und diese Campsite liegt direkt am Fusse dieses speziellen Berges. Die Plätze sind frei wählbar und der schnellere bekommt den besten Platz. Wir können den Platz 11b sehr empfehlen, er ist riesig. Um den Berg sind circa 15 Plätze verteilt und man hat reichlich Platz. Eine Nacht haben wir beim Platz 10 übernachtet, man hat vielleicht nicht so viel Platz, wie beim 11b aber dafür ist man gegen den Abend besser geschützt vom Wind. Man hat auf den Plätzen kein fliessendes Wasser und auch kein Strom es gibt nur ein Plumpsklo. Eine schöne Dusche gibt es vorne bei der Rezeption. Da man hier auch in Mitten der Wüste ist, sieht man den Sternenhimmel besonders gut, wenn nicht gerade Vollmond ist (wie bei uns).

Homepage Spitzkoppe Campsite

TIP

Vor dem Sonnenuntergang unbedingt auf den Berg hinter dem Platz 11b hochklettern. Ein kühles Bier oder einen Wein mitnehmen und den Sonnenuntergang geniessen.

4 & 5. Nacht Etosha Nationalpark, Halali Camping Site

camping_namibia

An diesem Morgen sind wir früh aufgestanden und sind direkt los in Richtung Nationalpark. Grundsätzlich kann man sagen, dass die NWR Campingplätze nicht besonders schön sind. Die meisten sind alt und werden nicht besonders gut instandgehalten.

Wir würden diesen Campingplatz jedoch nochmals für eine Nacht buchen. Der Campingplatz hat ein Wasserloch, wo man am Abend mit einem Sandwich sich hinsetzten, kann und die Tiere mal ausserhalb des Autos beobachten kann und ihnen somit nochmals ein bisschen näher ist. Wir waren so gegen 17:00 Uhr am Campingplatz haben alles aufgestellt und sind dann zum Wasserloch gegangen. Ebenso lohnt es sich einige Nächte im Park zu verbringen, damit man am Morgen schon im Park ist und die Tiere besser beobachten kann, denn dann gehen viele Tiere zu den Wasserlöchern.

Homepage Halali Resort

TIP

Auch wenn man nicht in dieser Campsite übernachtet kann man zum Wasserloch gehen, zudem gibt es hier noch eine Tankstelle und einen kleinen Laden.

6. Nacht Taleni Etosha Village

namibia_campingplätze

Nachdem wir zwei Nächte im Park übernachtet haben, wollten wir in einem schöneren Campingplatz übernachten. Darum haben wir hier im Taleni Etoscha Village eine Nacht verbracht. Das würden wir sofort wieder so machen, der Platz liegt nur 5 Minuten vom Anderson Tor des Etoscha Nationalparks entfernt und ist somit der perfekte Ausgangspunkt, um den Park zu erkunden. Der Campingplatz ist super modern und sauber. Auf den Plätzen hat man genügen Privatsphäre, es hat einen Grillplatz und jeder hat sein privates Häuschen mit Dusche und WC. Es gibt sogar einen kleinen Pool, was super ist, denn nach einem Tag im Auto ist so eine Abkühlung das Beste! Wir haben am Morgen zusammen mit den Lodge Gästen gefrühstückt. Das Frühstück war super gut, sie geben sich wirklich viel Mühe und für uns hat es sich wie ein kleines Paradies angefühlt.

Homepage Taleni Etosha Village

 

WICHTIGER HINWEIS:

Man kann rohes Fleisch mit in den Nationalpark nehmen, wenn man aber aus dem Park rausfährt muss man alles Fleisch entweder gegessen oder noch grillieren und gekocht herausnehmen. Sie liessen uns mit dem rohen Fleisch nicht aus dem Nationalpark raus und wir mussten, darum das Fleisch am Eingang noch anbraten damit wir rausfahren durften. Der Grund ist, dass in Namibia viele Bauern Kühe und andere Tiere züchten, wegen des Fleisches. Die Tiere im Park werden aber kaum auf Krankheiten untersucht und sie probieren damit die Verbreitung von Krankheiten zu unterbinden.

7. Nacht Etosha Nationalpark, Olifantstrus Camp

camping_namibia

Wir haben ja schon erwähnt, dass die NWR Camps nicht die schönsten sind. Das Olifantsrus ist sicher eine Ausnahme. Es ist die neuste Anlage im Etoscha Nationalpark und liegt im westlichen Teil des Parks, also ideal wenn man in Richtung Küste fährt. Dieser Teil des Parks ist nochmals ganz anders. Der Campingplatz hat einen kleinen Shop und schöne Duschen, jeder Stellplatz verfügt über einen eigenen Grill und einem kleinen Unterstand.

Auch hier hat es ein Wasserloch, dass man über eine Brücke erreichen kann. Als wir da waren, hatte es kaum Tiere. Dies muss aber gar nichts heissen, da die Tiere sich ständig bewegen. Leute haben im Gästebuch geschrieben, dass sie da schon mehrere Löwen gesehen hätten.

Homepage Olifantrus Camp

8. Nacht Saint Nowwhere Spa & Campsite (nicht vorgebucht)

SaintNowhere_Camping_Namibia

Wir haben diese Nacht nicht vorgebucht, sondern sind einfach mal in Richtung Skeletoncoast gefahren. Gegen Abend sind wir an einem Schild vorbeigefahren und sind so auf diesen Campingplatz gestossen. Es ist nicht der schönste Campingplatz aber direkt am Meer! Mit dem Klang dem Meeresrauschen einzuschlafen, am Morgen mit Blick auf das Meer aufzuwachen und zu Frühstücken war unglaublich schön!

Warum wir nicht länger geblieben sind? Nun als wir da waren, war es unglaublich kalt und windig, darum wären wir den ganzen Tag im Auto herumgelungert. Aus diesem Grund sind wir weiter der Küste entlang gefahren.

Homepage Saint Nowhere Spa & Campsite

9. Nacht Tiger Reef Campsite (nicht vorgebucht)

Campingplätze in Namibia

Wir haben eine Nacht in Swakopmund übernachtet und dieses herzige Städtlein erkundet. Es gibt hier einige gute Cafés und Restaurant. Das Tiger Reefs ist eine schöne Anlage das schon ein wenig in die Jahre gekommen ist. Jeder Platz hat ein kleines Häuschen und einen Grill. Die Sanitäranlagen werden geteilt, waren aber sehr sauber und man hatte eine Menge warmes Wasser. Man ist nahe an der Stadt und kann zu Fuss am Abend noch in ein Restaurant gehen.

Google Punkt Tiger Reed Campsite – Eine Homepage haben wir leider nicht gefunden.

10. Nacht Namib’s Valley of a Thousand Hills (nicht vorgebucht)

1000Hills

Dieser Campingplatz war mit Abstand der schönste in ganz Namibia! Wir haben da nur eine Nacht verbracht, da wir schon die weiteren Nächte gebucht hatten. Wären aber sicherlich länger geblieben. Es gibt einige Lodges, die den gleichen atemraubenden Ausblick bieten wie der Campingplatz. Wenn ihr also nach einer Weile Camping eine Nacht in einer Lodge gönnen möchtet, wäre dieser Ort sicher eine schöne Option. Es hat drei Camping Stellplätze (Stand März 2019). Hier solltet ihr während der Saison sicherlich Vorbuchen. Jeder Platz hat sein eigenes kleines Badehäuschen mit einer Dusche und einem WC, zudem hat jeder ein Grillplatz.

Ach ja, haben wir schon erwähnt das der Ausblick atemberaubend ist?!

Homepage Namib’s Valley of a Thousand Hills

11. & 12. Nacht Sossus Oasis Campsite

camping_namibia

Diese Campsite liegt direkt am Eingang zum Namib-Naukluft-Nationalpark also von wo man die höchsten Dünen der Welt bestaunen kann und das Deadvlei. Jeder Platz ist mit einem privaten Bad Häuschen und einem Grillplatz ausgestattet, zudem hat es in der Mitte einen Pool. Wenn ihr den Sonnenaufgang bei den Dünen erleben wollt, solltet ihr aber eine Nacht im Park buchen, dadurch könnt ihr eine Stunde früher los.

TIP

Gleich neben der Campsite ist eine super schöne Lodge, welche ein riesiges Buffet am Abend anbietet. Man hat dort die Möglichkeit alle Arten von Wildfleisch zu probieren. Geht einfach zu der Rezeption und reserviert euch dort einen Tisch.

Homepage Sossus Oasis Campsite

13. Nacht Little Sossus Campsite (nicht vorgebucht)

Campingplätze Namibia

Dieser Platz war ganz in Ordnung für einen Zwischenstopp. Der Poolbereich war super schön und man hat ziemlich viel Platz. Etwas was wir nicht erwartet haben war, dass sie mit Abstand das beste WLAN hatten. Wir haben also diesen Tag genutzt, um mal wieder nach Hause zu telefonieren und auf alle Nachrichten zu Antworten.

Homepage Little Sossus Campsite

14. & 15. Nacht NamibRand Family Hideout

Hideout_Namibia

Dieser Campingplatz war jeden Rappen wert! Der Park gehört zu den Dark Sky Parks auf dieser Welt. Was bedeutet, dass man den Sternenhimmel besonders gut sehen kann. Wenn ihr hier bucht, unbedingt schauen, wann Vollmond ist. Wir haben hier zwei Nächte verbracht und konnten uns nicht sattsehen. Wir haben hier zum ersten Mal die Milchstrasse in ihrer ganzen Pracht gesehen!

Die Plätze haben alle ein kleines Häuschen mit fliessendem Wasser, Dusche und Strom und man ist wirklich für sich alleine. Wir hatten den Platz Jupiter. Dieser war mit Abstand der schönste und der neuste!

Homepage NamibRand Family Hideout

16. Nacht NWR Shark Island (gebucht 2 Nächte)

camping_namibia

Dieser Campingplatz war wirklich total schlecht (Stand 2019)! Die Waschräume funktionierten nicht, überall lag Abfall und die Leute kümmern sich gar nicht um die Infrastruktur. Wir mehr das Gefühl auf einer alten Raststätte zu sein. Darum sind wir nach einem Tag auch schon wieder weitergefahren, obwohl wir zwei Nächte gebucht hatten.

Homepage NWR Shark Island

17. Nacht River Chalets (nicht vorgebucht)

campingplätze_namibia

Wir haben diesen Platz beim Hochfahren zurück nach Windhoek gefunden. Es ist nichts Spektakuläres und dennoch haben wir uns ziemlich wohlgefühlt für unsere letzte Nacht im Dachzelt.

Wir wurden sehr herzlich begrüsst. Die Plätze sind klein aber fein. Es hat grosse Sanitäranlagen, Männer und Frauen getrennt, welche sehr sauber waren. Und auch hier, zu unserer Überraschung, hatte es gutes WLAN.

Homepage River Chalets

18. & 19. Nacht Airbnb Windhoek

Die letzten zwei Nächte haben wir in einem Airbnb in Windhoek übernachtet. Dies war ideal, da wir in aller Ruhe unsere Backpacks packen und uns auf die nächste Reise vorbereiten konnten. Wir konnten sogar das Auto auf ihrem Vorplatz waschen, bevor wir es zurückgeben mussten.

War dieser Blogbeitrag über die schönsten Campingplätze in Namibia hilfreich?

Teile uns deine Meinung mit, wir freuen uns auf dein Feedback. Hast du auch schonmal in Namibia einen Campingplatz gebucht und er ist nicht auf unserer Liste, schreibe ihn einfach in den Kommentaren rein!

Rahel und Joel
0

post a comment